Home
Angebote - Preise
Krebse
Einrichtung
Nahrung und Wasser
Haeutung
Zwergflußkrebse
Oranger Zwergflußkrebs
Louisiana Zwergflusskrebs
Montezuma Zwergflusskrebs
Cambarellus puer
Chapalanus Zwergkrebs
nordamerikanische Krebse
Cherax Krebse
Zwerggarnelen
Zwerggarnelen Zucht
Endler Guppy
Schnecken
Bildergalerie
Kontakt
Zwergflußkrebse

Als Zwergflußkrebse werden die nordamerikanischen Arten der Gattung cambarellus bezeichnet. Die kleinsten Vertreter bringen es gerade mal auf 3 cm Länge. Sie lassen sich in Becken ab 12 Liter Volumen artgerecht halten. Sie sind für bepflanzte Gesellschaftsbecken mit kleinen bis mittelgrossen Friedfische die ideale Ergänzung, da sie weder an Pflanzen noch an Fische gehen.

Eine Vergesellschaftung mit Zwerggarnelen geht nur bedingt und ist nur in Becken über 60 cm Seitenlänge zu empfehlen. In zu kleinen Becken können die Zwergkrebse  Garnelen solange jagen bis diese total erschöpft sind und dann zur leichten Beute werden. Sie kommen in kleinen Becken bzw. bei zu hohem Krebsbesatz  nicht zur Ruhe, weil sie keine Rückzugsmöglichkeit haben. Eine kerngesunde Garnele bekommt der Krebs in aller Regel nicht zu fassen.

Die meisten Cambarellus-Arten haben eine Lebenserwartung von ca. 2 Jahren. Sie lassen sich bei guter Pflege aber problemlos nachziehen, sodaß man immer einen eigenen Bestand pflegen kann.

cambarellus-chapalanus-2
cambarellus-patzcuarense-10
cambarellus-puer-8